Dossier tecnico

Ein energiesparendes Kühl-Logistiklager für Tiefkühlkost

Energieeffizienz und hohe Sicherheitsstandards liegen dem von Zanotti konzipierten Projekt, einem Kühl-Logistiklager für die Lagerung und den Vertrieb von Tiefkühlprodukten, zugrunde.

Der Fall

Zanotti S.p.a. hat  einen wichtigen Auftrag zur Realisierung einer Anlage für ein Kühl-Logistiklager für Tiefkühlkost erreicht, basierend auf Konzepten maximaler Energieeffizienz und hohen Sicherheitsstandards. Wir sprechen vom neu zu errichtenden Logistikzentrum von F.lli Napoletano, das in Serino (AV) entstehen wird.

Das Projekt

Die Anlage ist für die Lagerung und den Vertrieb von Tiefkühlprodukten mit angeschlossenen Picking-Operationen bestimmt. Das Lager hat eine Kapazität von circa 25 000 m3 und umfasst Zellen mit hoher Lagerdichte mit automatischem Handling mit einer Gesamtkapazität von 3000 Paletten.

Die Anlage ist mit Folgendem ausgestattet:

  • Lagerzellen mit einer Innen-Tiefsttemperatur von –30°C, mit einem Gesamtvolumen von circa 16 700 m3 und einer Lagerung von 3,5 Millionen Kilogramm Lebensmittelprodukten;
  • Picking-Zelle mit einer Innentemperatur von 4°C;
  • Vorzelle und Versandraum mit einer Temperatur von 4/-15°C.

Die Projektphilosophie

Zanotti Spa

Das Hauptziel war es, eine Anlage mit einem hohem Leistungskoeffizienten und niedrigem Stromverbrauch und höchster Sicherheit zu realisierten. Es wurde also eine zweistufige Anlage mit geringer Umweltauswirkung geplant, mit mehrstufigem Zyklus mit R134A / CO2.

Die Flüssigkeit R134A wird zur Kühlung der Bereiche mit Temperaturen bis 0 °C und für die zweite Phase des zweistufigen Zyklus verwendet. Die Flüssigkeit CO2 kondensiert nämlich bei -8°C über den Wärmetauscher mit der Flüssigkeit R134A.

Die Kühlkapazität der Anlage beträgt bei -38° 230 kW mit einem besonders hohen COP-Wert (3,80) und bei -10°C 450 kW und wird durch zwei Schraubenverdichter (R134A) und drei Kolbenverdichter (CO2) geliefert.

 

Die Kühlstation ist über das System BESTCOP mit einer Fernkontrolle und einer Handhabung des Ertrages ausgestattet, das die Leistung abhängig von den Außenbedingungen optimiert, wobei die Anlage sowohl hinsichtlich der Temperatur als auch des Stromtarifs nur unter den günstigsten Bedingungen betrieben wird.

Besonderes Augenmerk wurde durch das verhinderte Einströmen von Feuchtigkeit in die Zellen, sowohl durch die Beschickungsöffnungen als auch die Kompensationsventile, auf die maximale Reduzierung der Abtauvorgänge gelegt.

Es wurden Systeme zur erzwungenen Entfeuchtung verwendet, die die Bildung von Eis in den Zellen verhindern und die Notwendigkeit eines  Abtauvorgangs erheblich reduzieren.

Die Anlage ist mit einem Computersystem ausgestattet, das auch die Überwachung der Temperatur des Untergrundes vorsieht, um Vereisungen zu verhindern.

Zanotti Spa
Zanotti Spa
 

Energiesparende Kühlstation „Zanotti”  R134A-co2.

Zanotti Spa